Aus der Reihe „Geschichte im Museum“ am 03.11.2016 um 19 Uhr – Vortrag der „Berliner Unterwelten“ über den Fichtebunker

Aus der Reihe „Geschichte im Museum“ am 03.11.2016 um 19 Uhr – Vortrag der „Berliner Unterwelten“ über den Fichtebunker

Geschichtsspeicher Fichtebunker – das steht für rund 130 Jahre Berliner Stadtgeschichte.

Bis in die NS- Zeit diente das 1883/84 als Gasometer errichtete Gebäude der städtischen Straßenbeleuchtung. 1940 wurde im Rahmen des „Bunkerbauprogramms für die Reichshauptstadt“ ein sechs Etagen umfassender „Mutter- Kind- Bunker“ mit einer drei Meter dicken Abschlussdecke in den alten Gasometer eingebaut.

Die dunkle Geschichte dieses Gebäudes – Vortrag und Gespräch mit Mario Möller vom Verein „Berliner Unterwelten“ und Referent im Fichtebunker am 03.11.2016 um 19 Uhr im Zollstockmuseum. Das wird hochinteressant – Teilnahme wird empfohlen !!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.